+49 (5751) 17970 info@flexiprime-de.com
  1. Scope

These GTDP are applicable for all delivery agreements. In the event that we are expressly or tacitly waiving rights resulting out of these GTDP, the validity of the GTDP in total remains unaffected. Deviating conditions of the buyer, which have not been accepted by us in writing, shall not be deemed to be valid, even if we have not expressly objected to them.

 

  1. Contract conclusion

2.1 Our offers are non-binding unless otherwise stated. A contract will be concluded by our written (or by email or fax) order confirmation.

2.2 Any inaccuracies in the order confirmation shall be immediately reported to us. In such a case, a contract is not concluded.

 

  1. Delivery and delay

3.1 The delivery is made FCA (Incoterms 2010) named address unless otherwise stated.

3.2 Delivery dates are not fixed dates. Therefore, we are only in delay in case of having received a further notice.

3.3 The fulfilment of our obligation to deliver sets forth the fulfilment of the contractual duties of the buyer. The defence of the lack of performance of the contract remains reserved.

3.4 In case of force majeure (e.g. war, riots, labour dispute, energy or raw material shortage, administrative or judicial decisions) which remains for a consecutive period of 90 days, the parties have the right to revoke from the contract. 

3.5 Unless otherwise agreed, our reusable transport packaging must be returned to us after emptying without undue delay and carriage free in due condition.

3.6 The right of partial delivery and assigning parts of the production to carefully chosen and qualified external providers remains reserved.

 

  1. Prices and payment

4.1 Unless otherwise stated in the order confirmation, invoices are due for payment within 30 days net after the invoice date. Afterwards, the buyer shall be deemed to be in delay without further notice.

4.2 Setting off is only allowed with undisputed or legally binding debts.

4.3 If, during the course of the business relationship, reasonable doubt with regards to the ability of the buyer to meet its financial obligations or to its credit worthiness arises, we are entitled to request prepayment for undelivered goods and to call due any further claims with immediate effect.

4.4 In case of an order has not been processed within four months after concluding the contract, we are entitled to adapt the prices accordingly, in the event that the manufacturing costs (e.g. costs for raw material, energy, transportation or personnel, public charges) vary more than 5%.

4.5 In any event, we shall have the right to invoice all Products after 30 days of being ready for shipment, if a) they have not been called off within 30 days, or b) the delay in delivery is attributable to Customer. Additionally storage fees and one percent per month or part thereof of the total invoiced amount are due.

 

  1. Retention of title

5.1 The delivered goods remain our property until the payment of all related claims has been made in full.

5.2 Our title shall extend to the new products created by processing or transforming the reserved goods. In the event of processing, intermixture or combination of the reserved goods with third party goods, we acquire joint title in the proportion of the invoice value of the materials.

5.3 The buyer shall perform any processing or transformation on our behalf without occurring any obligations on our side thereof.

5.4 Until the payment, the delivered goods shall be stored separated from other goods and shall be marked as our property/joint property.

 

  1. Tolerances

6.1 The characteristics and measurements of the goods are subject to certain tolerances which can occur in line with the industry standard. This cannot be deemed as a deficit of the goods.

6.2 In addition, we reserve the right to deliver within the following tolerances: (a) +/- 10 % of the quantity or (b) +/- 100 kg, in case of delivery is made according to weight. This cannot be deemed as a deficit of the goods.

 

  1. Warranty („Gewährleistung“), incoming inspection

7.1 With respect to the ordered goods we warrant that the goods (a) do conform to applicable laws and regulations in the country of manufacture; (b) conform to the agreed product specifications; and (c) are not adulterated or misbranded.

7.2 The buyer has the obligation and duty to undertake an incoming inspection and to give notice of a complaint according to §§ 377, 381 Commercial Code („HGB“). Defects have to be notified without undue delay („unverzüglich“) after their discovery. For transport damages § 438 Commercial Code shall apply. Punctual dispatch suffices to comply with the time limit.

7.3 If the buyer fails to undertake the duly inspection and/or the notifications of defects in due time, our liability for the respective defect shall be excluded.

7.3 In the event that the buyer did fulfil its obligations according to clause 7.2 GTDP and a defect occurs, we shall – at our discretion – decide between repair and replacement of the defective goods.

7.4 The right of the buyer in case of failure of the repair or replacement to reduce the purchase price or revoke from the contract remains unaffected.

7.5 This warranty is in lieu of all other warranties whether expressed or implied.

 

  1. Limitation („Verjährung“)

8.1 The limitation period for claims based on material defects or defects of title, such as, but not limited to, damages in lieu of or besides performance, reimbursement for expenses, reduction of the purchase price, and revocation from the contract or replacement, shall be one year after delivery.

8.2 In deviation of clause 8.1 GTDP the statutory limitation period shall apply in the following cases: (a) §§ 438 I No. 1, No.2, 634a I No. 2 or 479 I Civil Code („BGB“), (b) in case of wilful intent or gross negligence, (c) in case of injury of life, of the body or health impairment, or (d) for claims according to the Product Liability Law („ProdHaftG“).

 

  1. Liability and limitation of liability

9.1 The liability according to the Product Liability Law („ProdHaftG“) remains unaffected.

9.2 We are liable in any case of breach of duty for damages only in the case of wilful intent or gross negligence which can be attributed to us or our auxiliary person („Erfüllungsgehilfe“). In deviation of the aforementioned, we are fully liable for every form of negligence in the case of injury of live, of the body or health impairment.

9.3 In all other cases, we cannot be held liable for indirect or consequential damages, such as loss of profit, loss of market shares and damages to reputation.

 

  1. Intellectual Property and related property rights

10.1 Our brand names and trademarks used on the goods shall not be altered, removed or otherwise used without our written consent.

10.2 We reserve title, copy rights and other property rights to specimen, illustrations, drawings, documents, as well as to any tools. This shall also apply in case the buyer has paid a proportion of these items.

10.3 We reserve right, title and interest related to all intellectual property or similar rights contained in and forming the basis of our goods.

 

  1. Severability, written form

11.1 If clauses of this GTDP shall become partially or in total invalid, the other clauses shall remain unaffected.

11.2 All changes to the contract and the GTDP shall be made in written form.

 

  1. Applicable law and legal venue

12.1 These GTDP shall be subject to the laws of the Federal Republic of Germany without giving effect conflict of law rules (e.g. CISG).

12.2 The legal venue is the place of our registered office. Nevertheless, we are entitled to pursue our claims at the buyer’s place of registered office.

  1. Geltungsbereich

Diese ALZB finden für sämtliche Lieferverträge Anwendung. Ein ausdrücklicher oder stillschweigender Verzicht auf Rechte aus diesen ALZB in einzelnen Fällen berührt nicht die Wirksamkeit der ALZB im Ganzen. Abweichende Bedingungen des Käufers, welche von uns nicht schriftlich anerkannt wurden, haben keine Gültigkeit, auch wenn wir diesen nicht explizit widersprochen haben.

 

  1. Vertragsschluss

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend, sofern nichts anderes vermerkt ist. Ein Vertrag kommt erst durch unsere schriftliche (auch per Email oder Fax) Auftragsbestätigung zustande.

2.2 Etwaige Unrichtigkeiten der Auftragsbestätigung sind unverzüglich mitzuteilen. In einem solchen Fall ist kein Vertrag zustande gekommen.

 

  1. Lieferung und Verzug

3.1 Die Lieferung der Ware erfolgt FCA (Incoterms 2010) benannter Bestimmungsort, sofern in der Auftragsbestätigung nichts anderes vermerkt ist.

3.2 Liefertermine sind keine Fixtermine, so dass wir erst durch Mahnung in Lieferverzug geraten.

3.3 Die Erfüllung unserer Lieferverpflichtung setzt die ordnungsgemässe Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen des Käufers voraus. Die Einrede des nichterfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.

3.4 Im Fall von höherer Gewalt (z.B. Krieg, Unruhen, Arbeitskämpfe, Energie- oder Rohstoffmangel, behördliche oder gerichtliche Verfügungen), welcher sich über einen zusammenhängenden Zeitraum von 90 Tagen erstreckt, können die Parteien vom Vertrag zurücktreten. 

3.5 Soweit nichts anderes vereinbart, sind unsere Mehrwegtransportverpackungen unverzüglich nach Entleerung frachtfrei und in ordnungsgemässem Zustand an uns zurück zusenden.

3.6 Wir behalten uns das Recht vor Teillieferungen vorzunehmen oder Teile des Produktionsprozesses durch ausgewählte und qualifizierte externe Dienstleister durchzuführen.

 

  1. Preise und Zahlung

4.1 Soweit auf der Auftragsbestätigung nicht anders vermerkt, sind die Rechnungen innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum netto zu bezahlen. Danach kommt der Käufer ohne weitere Mahnung in Verzug.

4.2 Eine Aufrechnung kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen erfolgen.

4.3 Falls im Laufe der Geschäftsbeziehung begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit oder der Kreditwürdigkeit des Käufers entstehen sollten, sind wir befugt, für noch nicht gelieferte Waren Vorauskasse zu verlangen und sämtliche Ansprüche sofort fällig zustellen.

4.4 Bei Bestellungen, welche nicht innerhalb von 4 Monaten nach Vertragsschluss ausgeführt wurden, sind wir bei unvorhergesehenen Veränderungen der Herstellungskosten von mehr als 5% (z.B. Rohmaterial-, Energie-, Transport- oder Personalkosten, öffentliche Abgaben) berechtigt, die Preise für noch nicht ausgeführte Bestellungen entsprechend anzupassen.

4.5 In jedem Fall haben wir das Recht alle Produkte 30 Tage nach ihrer Versandbereitschaft in Rechnung zu stellen, wenn a) diese nicht innerhalb von 30 Tagen abgerufen wurden, oder b) der Käufer für den Lieferverzug verantwortlich ist. Zzgl. fallen Lagergebühren und ein Prozent pro angefangenen Monat vom gesamten Rechnungsbetrag an.

 

  1. Eigentumsvorbehalt

5.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher damit verbundener Forderungen in unserem Eigentum.

5.2 Unser Eigentum erstreckt sich auf die durch Be- oder Verarbeitung der Vorbehaltsware entstehenden neuen Erzeugnisse. Bei einer Verarbeitung, Vermischung oder Verbindung mit uns nicht gehörenden Sachen erwerben wir Miteigentum im Verhältnis des Rechnungswertes der Materialien.

5.3 Eine etwaige Be- oder Verarbeitung nimmt der Käufer für uns vor, ohne dass für uns daraus Verpflichtungen entstehen.

5.4 Bis zur Bezahlung ist die von uns gelieferte Ware abgesondert zu lagern und als unser Eigentum/Miteigentum zu kennzeichnen.

 

  1. Abweichungen

6.1 Die Eigenschaften und Messwerte der Ware unterliegen gewissen Toleranzen, welche sich innerhalb des branchenüblichen Bereichs bewegen können. Dies stellt keinen Mangel der Ware dar.

6.2 Darüber hinaus behalten wir uns es vor innerhalb der folgenden Toleranzen zu liefern: (a) +/- 10 % der Menge oder (b) +/- 100 kg, bei Lieferung der Ware nach Gewicht. Dies stellt keinen Mangel dar.

 

  1. Gewährleistung, Prüfung der Produkte

7.1 Wir leisten im Bezug auf die bestellte Ware Gewähr, dass (a) die Ware mit den gesetzlichen Vorgaben und sonstigen staatlichen Bestimmungen des Herstellungslandes übereinstimmt; (b) sie den vereinbarten Produktspezifikationen entspricht; und (c) sie nicht gefälscht oder falsch gekennzeichnet ist.

7.2 Dem Käufer obliegt die Untersuchungs- und Rügepflicht nach §§ 377, 381 HGB. Mängel sind daher unverzüglich nach Entdeckung anzuzeigen. Für Transportschäden gilt § 438 HGB. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige.

7.3 Versäumt der Käufer die ordnungsgemäße und fristgerechte Untersuchung und/oder Mängelanzeige, ist unsere Haftung für den Mangel ausgeschlossen.

7.3 Ist der Kunde seinen Verpflichtungen nach 7.2 ALZB nachgekommen und zeigt sich ein Mangel, sind wir nach unserer Wahl zur Reparatur oder Nachlieferung verpflichtet.

7.4 Das Recht des Käufers bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder Mangelhaftigkeit der Ersatzlieferung nach seiner Wahl zu mindern oder zurückzutreten bleibt unberührt.

7.5 Diese Gewährleistung tritt an die Stelle aller ausdrücklich oder stillschweigend gewährten anderen Gewährleistungen.

 

  1. Verjährung

8.1 Die Verjährungsfrist für Ansprüche basierend auf Sach- oder Rechtsmängeln, wie z.B. Schadensersatz statt oder neben der Leistung, Aufwendungsersatzansprüche, Minderung, Rücktritt oder Nacherfüllung beträgt ein Jahr nach Lieferung.

8.2 Abweichend von 8.1 ALZB gilt die gesetzliche Verjährungsfrist (a) in den Fällen von §§ 438 I Nr. 1, Nr.2, 634a I Nr. 2 oder 479 I BGB, (b) im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, (c) im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, oder (d) nach Ansprüchen aus dem ProdHaftG.

 

  1. Haftung und Limitierung der Haftung

9.1 Die Haftung nach dem ProdHaftG bleibt unberührt.

9.2 Wir haften bei jeder Art von Pflichtverletzung auf Schadensersatz nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, der uns oder unserem Erfüllungsgehilfen zur Last fällt. Davon abweichend haften wir bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit für jede Form der Fahrlässigkeit.

9.3 In allen anderen Fällen haften wir nicht für mittelbare Schäden und Folgeschäden, wie zum Beispiel entgangener Gewinn, Verlust von Marktanteilen und Reputationsschäden.

 

  1. Geistiges Eigentum und verwandte Schutzrechte

10.1 Ohne unsere schriftliche Zustimmung dürfen unsere verwendeten Marken nicht verändert, entfernt oder sonst wie benutzt werden.

10.2 An Mustern, Abbildungen, Zeichnungen, Unterlagen, sowie an Werkzeugen, behalten wir uns alle Eigentums-, Urheber- und sonstigen Schutzrechte vor. Die gilt auch dann, wenn Kostenanteile für derartige Gegenstände vom Käufer vergütet werden.

10.3 Wir behalten uns sämtliche Rechte am Geistigen Eigentum unserer Waren vor.

 

  1. Teilnichtigkeit, Schriftform

11.1 Sollten Bestimmungen dieser ALZB ganz oder teilweise unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

11.2 Alle Änderungen am Vertrag incl. ALZB bedürfen der Schriftform.

 

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

12.1 Dies ALZB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts (e.g. UN-Kaufrecht).

12.2 Gerichtsstand ist unser Sitz. Wir sind jedoch auch berechtigt unsere Ansprüche am Sitz des Kunden geltend zu machen.